NAVIGATION

Blogeinträge
Über mich
Gästebuch

CREDITS

Host
Design
Das Geständnis

Ich hielt es nicht mehr aus, ich musste mit ihm reden. Musste ihm sagen, was in mir vorgeht. Ich traf mich also mit ihm und versuchte ihm das zu erklären, zu sagen, was in mir vorgeht. Er reagierte sehr seltsam, meinte sowas komme wohl vor wenn man ständig aufeinanderhockt. Ich sagte ihm ich wollte etwas Abstand, aber P. meinte nur: "Abstand? Aber ich will nicht dass unser Kontakt kaputt geht! Ich mag dich nicht verlieren! Ich hab dich doch so lieb! Ich will dich immer noch sehen..." Ich starrte ihn an, er machte es mir so verdammt schwer, meine Mundwinkel zogen sich nach unten. "Nun kuck nicht so traurig..." meinte P. nur. Ich ging, war enttäuscht, ch hatte doch etwas gefühlt...

 

Ab dem Tag wurde alles anders, er ging nicht mehr an sein Handy, antwortete nicht auf SMS, nichtmal zum Geburtstag schrieb er mir.. Ich wurde wütend, wieder richtig wütend und schrieb ihm warum er mir nichtmal ne Woche später irgendwie nachträglich gratulieren kann, wenn ich doch seine beste Freundin bin! Zurück kam da aufeinmal ich wollte ja Abstand und er hat mich lieb und alles gute nachträglich. Nach dem hatte er sich nie mehr gemeldet. 2 Monate später traf ich ihn auf einem Konzert, er küsste da so eine billige Alte direkt vor meinen Augen und war dann mit ihr eine zeit lang zusammen. Mich ließ er eiskalt fallen, selbst wenn er mich sah rutschte ihm nichtmal ein Hallo raus! "Ich hasse dich P.!" dachte ich jede Nacht, als ich nicht einschlafen konnte...

 

Vorletztes Wochenende.. traf ich ihn mal wieder.. Ich beachtete P. nicht. Ich hasse P. rede ich mir Tag für Tag ein. Er sprach mich an, ich beachtete ihn nicht. Und aufeinmal... Spuckte er mir auf den Kopf! einfach so.. Ich stellte mich vor ihn, Hasserfüllt, "jetzt knallts!" dachte ich mir.. ich ballte meine faust in meiner Jackentasche, ließ dann aber locker, weil ich wusste hätte ich ihn geschlagen, hätte ich eine zurückbekommen.. Ich ging, weit weg, rannte durfch manche Gassen der Stadt, da ich meine Gedanken und Gefühle nicht mehr fassen konnte. Ich hasse P. ....

 Seitdem konnte ich mich nicht mehr fassen, wie kann er mir sowas an tun, warum verletzt er mich so oft, und warum lässt es mich nach so langer Zeit immer noch nicht kalt.. 

 

Vor 3 Tagen traf ich ihn wieder. Mit warmherzigen Blick sah er mich an, "Ich hasse dich P.!" dachte ich mir als er zu mir ankam und sich entschuldigte wegen letzte Woche und mich nocheinmal in den Arm nehmen wollte. "Ich hasse dich so sehr P.!"

Aber ich glaube, wenn er mich nochmal fragen würde, könnte ich nicht widerstehen ja zu sagen...

12.7.07 03:27
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Liebeszauber / Website (12.7.07 10:10)
Hallo!
Ich finde es toll, dass du jetzt auch schreibst. Ich habe erst diesen Beitrag gelesen und muss sagen, dass ich letztes Jahr was ähnliches durchgemacht habe. Ich habe mich nach drei Jahren getrennt und seitdem gab es nur Ärger mit meinem Exfreund. Das hat sich bis heute nicht geändert, aber ich gehe ihm aus dem Weg. Ich hoffe, du hast die Kraft, über dem ganzen zu stehen.
Wenn du noch fragen zu deinem Blog hast, meld dich einfach bei mir. Ich werd dir mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de